Weihnachtsspende statt Päckchen

In den vergangenen Jahren haben viele Beckumer in der Vorweihnachtszeit nicht nur an Geschenke für die eigene Familie gedacht, sondern auch ärmeren Familien in Rumänien eine Weihnachtsfreude gemacht. In diesem Jahr bittet die Evangelische Kirchengemeinde darum, statt eines Päckchens mit einer Weihnachtsspende Gutes zu tun.

Helga Roscher, Pfarrerin Birgit Schneider und Hannelore Koppehl machen auf die Aktion „Weihnachtsspende statt Päckchen“ aufmerksam 

Die Evangelische Kirchengemeinde Beckum und Beckumer Bürgerinnen und Bürger haben in den vergangenen 20 Jahren dazu beigetragen, dass Not gelindert und Kindern ein wenig Freude durch liebevoll gepackte Weihnachtspäckchen geschenkt wurde. Das Projekt ist ein Herzensanliegen von Helga Roscher und Hannelore Koppehl. Die beiden Frauen haben gemeinsam mit zahlreichen ehrenamtlich Mitarbeitenden der Kirchengemeinde selbst viele hundert Päckchen mit Süßigkeiten wie Marzipan und Weingummi, Stiften, Schreibblöcken und selbstgeschriebenen Grüßen gepackt. Die Päckchen wurden in der Vergangenheit vom Gütersloher Ulrich Franzke und ehrenamtlichen Helfern mit LKWs nach Timisoara (Temeschwar) gebracht. Die Verteilung der Päckchen an Kinderheime und Familien in Timisoara und im Kreis Temesch übernimmt Mechthild Gollnick zusammen mit ihrem Helferteam. Mechthild Gollnick ist Leiterin der Hilfsorganisation „Hilfe für Kinder e.V“. Sie besucht und betreut verarmte Familien vor Ort.

Foto: Pixabay (Bob_Dmyt)

Umso bedauerlicher ist, dass in diesem Jahr erstmalig die Päckchenaktion nicht durchgeführt werden. Bedingt durch die Corona-Pandemie ist der pünktliche, reibungslose Transport nicht gewährleistet. Helga Roscher und Hannelore Koppehl bitten daher um Mithilfe der Beckumer: „Helfen Sie, dass die Kinder auch in diesem Jahr eine kleine Weihnachtsfreude haben. Sie können den Betrag, den Sie für Ihr Päckchen ausgegeben hätten, einfach als Spende abgeben.“ Barspenden können im Gemeindebüro abgegeben oder direkt auf das Spendenkonto der Hilfsorganisation überwiesen werden.

„Leider ist es 2020 nicht möglich Päckchen für die Kinder in Rumänien anzunehmen und zu verschicken. Aber wir werden gern die Spendengelder an die Hilfsorganisation weiterleiten“, teilt Pfarrerin Birgit Schneider mit. Mit den Spenden kaufen die Helferinnen und Helfer um Mechthild Gollnick vor Ort Lebensmittel, Kleidung und Unterrichtsmaterial. Da viele Familien zu wenig Geld haben, um Alltagsdinge zu kaufen, gehören gelegentlich auch Medikamente und Winterholz zu den Hilfsgütern. Das Helferteam des Vereins bringt die Güter zu den Familien in die entlegensten Orte. Über die Situation in der rumänischen Provinz und dem Engagement des Vereins konnten sich Helga Roscher und Bärbel Ellermann bei einer Studienreise informieren und bestätigt, wie dringend die Unterstützung benötigt wird. Sie stehen in engem Kontakt und können versichern, dass die Hilfsmittel auch bei den notleidenden Familien ankommen.

Foto: Pixabay (Bru-nO)

Helga Roscher, Hannelore Koppehl und Pfarrerin Schneider hoffen, dass der Aufruf bei den Beckumern ankommt und sich viele der Aktion anschließen und unterstreicht die Bedeutung der Hilfsaktion: „Als Evangelische Kirchengemeinde ist uns wichtig, von Nächstenliebe nicht nur zu reden, sondern sie ganz praktisch auch in die Tat umzusetzen.“ Bei Fragen zum Projekt, können sich Interessierte an Helga Roscher Tel. 02521/6084 oder Hannelore Koppehl Tel. 02521/6133 wenden.

„Hilfe für Kinder e.V.“ Stichwort: „Weihnachtsaktion Beckum 2020“

IBAN: DE28 3701 0050 0071 6505 08

Für eine Spendenquittung muss der Name sowie die vollständige Anschrift auf dem Überweisungsträger angegeben werden.

Barspenden können gern auch am Freitag, 6. November 2020 in der Zeit von 13-16.30 Uhr übergeben werden. In dieser Zeit stehen Helga Roscher und Hannelore Koppehl im Ev. Gemeindehaus (Nordwall 40, Parkplatz Alleestraße) bereit und freuen sich über die Unterstützung der Spenderinnen und Spender.

Öffnungszeiten des Gemeindebüros der Ev. Kirchengemeinde Beckum, Nordwall 40 in Beckum:

Montag 16-18 Uhr und Mittwoch – Freitag 8.30-12 Uhr